Episode #6

  • von

ÜBER: HÖHEPÜNKT mit: * Sjón mit “The Demon Flower” von Jo Imog + „Icelandic Folktales“ von Matthew Leigh Embleton * Jopa Jotakin mit “Fadenspannung. Eine Verbündung” von Ilse Kilic + Clemens Marschalls & Klaus Pichlers “Golden Days Before They End” + “Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens” von Juliana Kálnay + Brigitta Falkners “Fabula rasa oder Die methodische Schraube” + “photonen im staub eurer strassen” von Gertrud Förg-Thun * Barbara Hundegger mit “Das Geschlecht der Kirsche“ von Jeanette Winterson * Andrea Maria Dusl mit “Projekt Stadt: Eine Geschichte der Urbanität” von Manfred Russo + “Die unerhörte Geschichte meiner Familie” von Miljenko Jergović * Josef Winkler mit “Orient-Express” von John Dos Passos + “Notizbuchs eines Schriftstellers” vom William
Somerset Maugham + Annemarie Schwarzenbach * Katja Lewina mit “Schloss aus Glas” von Jeannette Walls * Lily Brett mit “Selected Poems of Marina Tsvetaeva” von Marina Zwetajewa + “Good Night Rose” von Chi Zijian * Ulrike Draesner mit “Bergfahrt” von Ludwig Hohl + von Dante Alighieris “La Divina Commedia” * Valie Export mit “Gar ned krank is a ned g’sund” von Karl Valentin * Tess Lewis mit “A Burning” von Megha
Majumdar + “The Shadow King” von Maaza Mengiste * Jack Hirschman + Agneta Falk mit “Finnegan’s Wake” von James Joyce + “The Complete Works of William Shakespeare + “Fugitive Pieces” von Anne Michaels * Manfred Bruckner mit “Billy Dead” + “The Mercy Killers + “Blameless” von Lisa Reardon * Radek
Knapp mit “Sterntagebücher” + “Robotermärchen” von Stanislaw Lem * Thomas Ballhausen mit „Wasserschlangen“ von Tony Sandoval + „Der Wüstenplanet“ von Frank Herbert * Sophia Süssmilch mit “Satiren aus Wien” von Manfred Deix * Joshua Weiner mit “Flucht und Verwandlung / Flight and Metamorphosis” von Nelly Sachs + “The Collected Poems of Emily Dickinson” von Emily Dickinson * Sybil Gräfin Schönfeldt mit “Die größere Hoffnung” von Ilse Aichinger * Susan Stryker mit “LOTE” von Shola von Reinhold + “The Shape of Sex” von Leah DeVun * Joe Wenderoth mit “Dunce” von Mary Ruefle + “70 Poems” von Paul Celan + “How to Carry Water” von Lucille Clifton  *  Melissa Febos mit “Festival Days” von Jo Ann Beard + “Love is an Ex-Country” von Randa Jarrar

AutorInnen #6:

Brett_c_Frida Sterenberg

Lily Brett is an internationally acclaimed author of six novels, four collections of essays and nine volumes of poetry. She has been the recipient of many literary awards including, the C.J. Dennis Prize for Poetry for „The Auschwitz Poems“ and the France’s Prix Médicis Étranger for her novel „Lola Bensky“ & many others. Brett was born in Germany in 1946 to two Auschwitz survivors. When she was a small child, her parents migrated to Australia as refugees. Brett’s work frequently explores the lives of Holocaust survivors and their children, the experiences of modern women and life in New York City. www.lilybrett.com

wenderoth 2

Joe Wenderoth grew up in Baltimore and is an American poet, writer and professor. His work is widely anthologized, appearing in various collections such as „Isn’t It Romantic“. In 2003, the One Yellow Rabbit theater company performed an adaptation of Wenderoth’s „Letters To Wendy’s“; in 2007, Wenderoth performed in collaboration with Butthole Surfers in Brooklyn at the Issue Project Room. Wenderoth teaches in the graduate Creative Writing Program at the University of California at Davis. 

www.wavepoetry.com

Febos_c_Beowulf Sheehan

Melissa Febos´ work has appeared in international publications including The Paris Review, The New York Times Magazine, Elle & Vogue. She is a four-time MacDowell fellow and has also received many other fellowships, e.g. from The BAU Institute at The Camargo Foundation and The Lower Manhattan Cultural Council, which named her the 2018 recipient of the Sarah Verdone Writing Award. She co-curated the Mixer Reading and Music Series in Manhattan for ten years and served on the Board of Directors for VIDA: Women in Literary Arts for five. 

www.melissafebos.com

weiner

Joshua Weiner is the author of three books of poems: „The World’s Room“, „From the Book of Giants“ and „The Figure of a Man Being Swallowed by a Fish“. He has also written a book of prose about the refugee crisis in Europe, and recently published his translation of Nelly Sachs’s „Flight & Metamorphosis“. He is the poetry editor of Tikkun magazine and editor of „At the Barriers: On the Poetry of Thom Gunn“. Weiner is the recipient of the Rome Prize in Literature, the Larry Levis Award and a Whiting Writers’ Award. He is professor of English at the University of Maryland and lives with his family in Washington, DC. 

www.joshuaweiner.com

Dusl 2

Andrea Maria Dusl, ist österreichisch-schwedische Filmregisseurin, Autorin, Illustratorin und Professorin für Sprachkunst an der Angewandten in Wien. Seit 1985 schreibt und zeichnet sie regelmäßig für österreichische Publikationen wie die Wochenzeitung Falter. Dusl ist Obfrau des Verbandes „Filmregie Österreich“, lebt und arbeitet in Wien, Prag und Knillehult. Ihre „Highlight“-Arbeiten: der Kinofilm „Blue Moon“ mit Josef Hader, die Romane „Boboville“ und „Channel 8“ sowie die Wien-Insider-Lektüre „Wien wirklich. Von Amtsperson bis Würstelmann“.
www.comandantina.com

Winkler_JerryBauer

Josef Winkler, 1953 in Kamering bei Paternion in Kärnten geboren, ist seit 1982 ausschließlich literarisch tätig. Er ist Autor zahlreicher Romane, Erzählungen, Novellen, Reden, Tagebücher, Zeitungs- und Zeitschriftenbeiträge. Für seine Werke erhielt er zahlreiche Preise, etwa den Großen Österreichischen Staatspreis, Georg-Büchner-Preis und den Franz Nabl-Preis. Letzte Publikation: „Begib dich auf die Reise oder Drahtzieher der Sonnenstrahlen“.
www.suhrkamp.de

Sjon_c_Johann Pall Valdimarsson

Sjón, born in Reykjavik in 1962, is a celebrated Icelandic novelist. He won the Nordic Council’s Literary Prize, the Icelandic Literary & many others. His latest published work is the definite edition of the trilogy „CoDex 1962“. Also a poet, librettist and lyricist, Sjón has published nine poetry collections, written four opera librettos and lyrics for various artists. In 2001 he was nominated for an Oscar for his lyrics in the film „Dancer In The Dark“.
https://sjon.siberia.is

suessmilch 2

Sophia Süssmilch, geboren 1983 in Dachau, lebt und arbeitet als (Performance-)Künstlerin in München und Wien. Sie studierte an der Akademie der Bildenden Künste München, Klasse Prof. Stephan Huber und an der Akademie der Bildenden Künste Wien, Klasse Prof. Ashley Hans Scheirl. Letzte Ausstellungen/Arbeiten: „TROST im jüngsten Tag“ mit Claudia Holzinger, Galerie der KünstlerInnen, München, „Gebenedeit sei die Frucht deines Leibes“, MARTINETZ, Köln und: „Bei Langeweile öfter mal das ABC aufsagen“, Neue Galerie Graz.
https://sophiasuessmilch.com

hirschman

Jack Hirschman was born in New York City. He earned degrees from the City College of New York and Indiana University. A poet, social activist and translator, Hirschman is the author of more than 50 volumes of poetry including „All That’s Left“ and „The Arcanes“ – his most extensive collection of poems yet. The former poet laureate of San Francisco, Hirschman taught at the University of California, Los Angeles. He lives in San Francisco. In June 1999, Hirschman married the Swedish poet, writer and artist Agneta Falk.
www.edition-baes.com

Falk

Agneta Falk was born in Stockholm, Sweden in 1946. She is a poet, visual artist, editor and translator. A former educator and co-director of a literature development agency, she’s organized and participated in many international poetry festivals. Her poetry is translated into many languages & she exhibits her art internationally. Her latest book: „Heart Muscle“.
www.casadellapoesia.org

EXPORT

VALIE EXPORT gilt als eine der wichtigsten internationalen Pionierinnen konzeptueller Medien- & Performancekunst. Sie lebt und arbeitet in Wien. Ihre Arbeit umfasst u.a. Video Environments, digitale Fotografie, Installationen, Body Performances, Spielfilme, Körper-Material-Interaktionen sowie Texte zur zeitgenössischen Kunstgeschichte und Feminismus. Sie ist mit signifikanten Werkblöcken u.a. im Centre Pompidou, Paris, in der Tate Modern, London, im MOMA, New York, und MOCA, Los Angeles, vertreten.
www.valieexport.at

Knapp_Radek_c_www.corn.at

Radek Knapp, 1964 in Warschau geboren, lebt als freier Schriftsteller in Wien und in der Nähe von Warschau. Sein Roman „Herrn Kukas Empfehlungen“ ist ein Longseller. Außerdem von ihm erschienen: die Erzählungssammlung „Papiertiger“, eine „Gebrauchsanweisung für Polen“, der mit dem aspekte-Preis ausgezeichnete Band „Franio“ und zuletzt die Erzählungen „Der Mann, der Luft zum Frühstück aß“ und „Von Zeitlupensymphonien und Marzipantragödien“ (2020).
amalthea.at

Lewis_c_Sarah Shatz

Tess Lewis is a writer and translator from French and German. Her translations include works by Peter Handke, Maja Haderlap, Walter Benjamin, Hans Magnus Enzensberger and many others. She has been awarded grants from PEN USA, PEN UK, and the NEA, and most recently a John Simon Guggenheim Fellowship. She has served as Co-chair of the PEN Translation Committee and is currently an Advisory Editor for The Hudson Review. Her essays and reviews have appeared in a number of journals and newspapers. At the moment Tess Lewis is a Berlin Prize Fellow at the American Academy in Berlin.
www.tesslewis.org

Susan-Stryker1 2

Susan Stryker is Associate Professor of Gender and Women’s Studies, as well as the former director of the Institute for LGBT Studies at the University of Arizona. She is the author of many articles and several books on transgender and queer topics which have played an essential role in the development of transgender studies and in shaping the theoretical debate on transsexuality in recent years. She won a Lambda Literary Award for the anthology „The Transgender Studies Reader“, and an Emmy Award for the documentary film „Screaming Queens: The Riot at Compton’s Cafeteria“.
www.sealpress.com

ballhausen_portrait 2

Thomas Ballhausen, geboren 1975 in Wien, ist Autor, Literatur- und Kulturwissenschaftler & Archivar. Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft, der Deutschen Philologie, der Philosophie und der Sprachkunst in Wien. Seit 2012 ist er ordentliches Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste. Zahlreiche eigenständige literarische und wissenschaftliche Publikationen, zuletzt u. a. „Mit verstellter Stimme“ und „Das Mädchen Parzival“.
www.limbusverlag.at

UlrikeDraesner_sw 2

Ulrike Draesner, geboren 1962 in München, ist Romanautorin, Lyrikerin und Essayistin. Ihr erstes Buch „gedächtnisschleifen“ erschien 1995. Weitere Gedichtbände, Erzählungen und Romane folgten, zuletzt: „Kanalschwimmer“, „Schwitters“ und „Doggerland“. Übersetzungen aus dem Englischen und Französischen, intermediale Projekte, Gast- und Poetikdozenturen in Europa und den USA. Draesner ist Mitglied des P.E.N. Deutschland, der Nordrheinwestfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste sowie der Akademie der Künste Berlin. Für ihr Werk erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, etwa den Deutschen Preis für Nature Writing und den Bayerischen Buchpreis.
www.draesner.de

Jotakin_c_edition_ch

Jopa Jotakin, herbstgeboren 1986, ist Bestandteil des „Kulturverein Einbaumöbel“ und der „Grillhendl Rotation Crew“ sowie Mitglied der Grazer AutorInnenversammlung. Gemeinsam mit der Künstlerin Andrea Knabl betreibt er die edition tagediebin – Kleinverlag für Bild und Text zur Förderung experimentell devianter Ästhetiken. Er kann Finnisch und Dada; lebt, liest, liebt, schreibt etc. in Wien. Zuletzt: „im darknet sind alle katzen miau“ (Gedichte).
www.jopa-jotakin.at

Bruckner

Manfred Bruckner, geboren 1968, aufgewachsen in Niederösterreich in einem kleinen Dorf im Ybbstal; unauffälliger Schulbesuch in Volks- und Hauptschule, später berufsbildende höhere Schule; nach dem Scheitern an der Aufnahmeprüfung an der Universität für Angewandte Kunst Beschränkung der Ambition auf Germanistik und Physik für das Lehramt; Assistenz- und Lektorentätigkeit an diversen Orten, privatwirtschaftliche Exzesse; inzwischen im Brotberuf Online-Redakteur und nebenher Autor von Erzählungen. Zuletzt erschienen: „In mir das Dorf“.
www.bibliothekderprovinz.at

Hundegger

Barbara Hundegger, geboren 1963 in Hall in Tirol, lebt als freie Schriftstellerin in Innsbruck. Mehrere Jahre Studium der Germanistik, Philosophie und Theaterwissenschaft; langjähriges Engagement in der Autonomen Frauenbewegung; berufliche Tätigkeit als Korrektorin, Lektorin und Redakteurin; Lektorin am Institut für Sprachkunst/Universität für Angewandte Kunst/Wien. Mehrfach ausgezeichnet, u.a. Outstanding Artist Award für Literatur und Tiroler Landespreis für Kunst. Zahlreiche Veröffentlichungen, zuletzt der Gedichtband „[anich.atmosphären.atlas]“.
www.bahu.at

Lewina

Katja Lewina wurde 1984 in Moskau geboren, studierte Slawistik sowie Literatur- und Religionswissenschaften. Sie arbeitete als freie Lektorin und im Künstlermanagement. Heute ist Lewina freie Autorin für namhafte Medien, in denen sie (textlich) für echte Frauen und Sex statt Doppelmoral plädiert. 2020 ist ihr erster Roman „Sie hat Bock“ erschienen.
katjalewina.de

Schoenfeldt.Sybil.Graefin

Sybil Gräfin Schönfeldt, Jahrgang 1927, lebt in Hamburg. Sie studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Englisch in Göttingen, Hamburg und Wien und schrieb eine Dissertation „über Formprobleme in der Lyrik Josef Weinhebers“. Sie wurde Redakteurin und arbeitet seit der Geburt ihrer Söhne als freie Journalistin, Schriftstellerin und Übersetzerin für Zeitungen, Zeitschriften, Buchverlage, Funk und Fernsehen. Zuletzt erschienen: „Knigge für die nächste Generation“ und „Das Kochbuch für die Frau vom dicken Mann“.
www.edition-momente.com

Making-of #6:

SchnappschussOrient_bearbeitet
IMG_5544
SchnappschussOrient1_bearbeitet
Schnappschuss Winkler
Knapp_Interview
ManfredBruckner_c_schulefürdichtung

Dankeschöns #6:

Ganz besonders danken wir: Eva Schöfer/Austrian Cultural Forum Washington DC, Michael Haider + Christian J. Ebner/Austrian Cultural Forum NY, Manfred Müller + Ursula Ebel/ÖGfL, Harriet Nachtmann + Fritz Ostermayer/sfd, Kerstin Putz + Bernhard Fetz/Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek, Johanna Rachinger + Silvia Iannetti/Österreichische
Nationalbibliothek, Heinz-Rüdiger Schimanko + Kaja + Fabio /Hotel Orient, Katharina Krawagna-Pfeifer/kkp communications, Michael Stebegg + Clemens Marischen/DieGoldkinder Wien, Joseph Pfeifer, Mia Eidlhuber/DerStandard ALBUM, Alta L. Price, Robert Stocker/BMKOES, Julia Danielczyk + Ines Varga/Stadt Wien Kultur, Luise Pop/Asinella Records, maronif, Janine Broekhuizen + Bernd Lunglmayr, Simon Pfeifer + Clara Krasel/good kid translation und natürlich allen AutorInnen und KünstlerInnen:

* Sjón * Manfred Bruckner * Andrea Maria Dusl * Josef Winkler * Thomas Ballhausen * Tess Lewis * Radek Knapp * Ulrike Draesner * Josh Weiner * Jopa Jotakin * Barbara Hundegger *
Sophia Süssmilch * Jack Hirschman + Agneta Falk * Joe Wenderoth * Sybil Gräfin Schönfeldt * Katja Lewina * Lily Brett * Valie Export * Susan Stryker * Melissa Febos

Nika Pfeifer + Daniela Emminger bedanken sich gegenseitig für den Spaß, den langen Atem und die Superpower.

ACFnyc_bearbeitet
ACFwashington_bearbeitet